Witze 6

geändert am 16.8.97

ABC...

Absender : deafmicky@frankfurt.netsurf.de

A - Acht Affen aßen acht Apfelsinnen.
B - Bernd bringt Beate bloß blödsinn bei.
C - Caesars chice clarinette circte Cesarion
D - Du dummer Dackel denkst dauernd dämliche Dinge.
E - Ein erkälter Ehemann erschreckt einen Einbrecher.
F - Fünf friedliche Freunde feiern fröhliche Feste.
G - Gähnender Großvater gähnt gerne geräuschvoll.
H - Hans hilft Helga heute Hausaufgabe.
I - Ingrid ist irgendwo in Italien.
J - Jaulender Jagdhund jault jämmerlich.
K - Kleine Kanienchen können keine Kohlköpfe kaufen.
L - Lessie löffelt leckere Linsensuppe.
M - Meine Mutter macht mir morgens Marmeladenbrötchen.
N - Neulich Nachts naschte Norbert Nußtorten.
O - Onkel Otto ordnet oft Ordner.
P - Peter probiert Pauls prima Plüschpantoffeln
Q - Quatschend Quatschtante quatscht quieriligen Quatsch.
R - Redner Richter richtet rücksichtlose Räuber.
S - Süße Sahne sollte sehr süß sein.
T - Tante Tina tanzt täglich Tango.
U - Uwe unterbricht unverhofft unser Unterhaltung.
V - Vorgestern verlor Viktor vierzehn Vogelfedern.
W - Welches Waschpulver wäscht Wäsche wirklich weiss?
X - Xavers Xanthippe xerokopiert zarte Zebrabilder
Y - ???
Z - Zehn Ziege zotteln zufrieden zum Ziegenstall.


An der Frittenbude.
"Geben Sie mir das Kaesebroetchen, aber schnell, ich muss weg!"
"Dann nehmen Sie doch das Thunfischbroetchen. Das muss auch weg..."


Steward zum Kapitaen:" Herr Kapitaen, wir haben einen blinden Passagier an
Bord. Was sollen wir mit dem machen?"
Kapitaen: "Werfen sie ihn sofort ueber Bord!"
Ca. 10 Minuten spaeter:
Steward: "Und was machen wir jetzt mit dem Hund?..."


Reporter fragt Passanten: "Was ist das Problem der heutigen Gesellschaft -
mangelndes Wissen oder mangelndes Interesse?"
Antwort: "Weiss ich nicht, ist mir auch egal!..."


Das Punker-Girl fragt die Verkaeufein im Kaufhaus:
Kann ich die Klamotten umtauschen, wenn sie meinen Eltern gefallen
sollten?..."


Frage an Radio Eriwan:
"Was ist der Unterschied zwischen einem Optimisten und einem Pessimisten?"
Antwort: "Der Optimist lernt Englisch, der Pessimist chinesisch."

"Nun Oma, wie funktioniert das neue Hoergeraet?"
"Sehr gut, ich habe jetzt schon dreimal mein Testament geaendert."


Der Onkel fragt seinen Neffen, der schon sehr lange studiert:
"Bist Du eigentlich einmal oder schon zweimal durch das Examen gefallen?"
"Mit morgen dreimal!!!"


Mueller hat gerade seine Kirschbaeume gespritzt.
Fragt sein Nachbar: "Willst du den keine Vogelscheuche auf-
stellen?"
"Nicht noetig, meine Frau ist sowieso oft im Garten!"


Fischhaendler: "Die Flundern sind ganz frisch - heute erst ange-
kommen."
Kundin: "Und wann sind sie abgereist?"



Und dann war da noch der Schotte, der zwanzig Jahre lang den-
selben Hut trug, bis er sich entschloss einen neuen zu kaufen.
Er ging in den einzigen Hutladen seines Ortes und sagte: "Da
bin ich wieder!"


Ein deutsches Ehepaar besichtigt Paris. Die Anstrengungen bekommen
der Dame nicht gut, und sie sinkt auf einer Bank nieder.
Sofort wird sie von Einheimischen umringt, die ihre Hilfsbereit-
schaft bekunden.

"Ach herrje", stoehnt die Frau zu ihrem Mann, "Wenn ich wuesste,
wie >Eau de Cologne< auf franzoesisch heisst!"


Sekretaerin zum Chef: "Herr Direktor, koennen Sie eigentlich
Gedanken lesen?"
"O ja, das kann ich."
"Dann entschuldigen Sie vielmals."


Sagt der Lehrer: "Ich habe euch von der Klapperschlange erzaehlt.
Wer kann mir ein aehnliches Tier nennen, dem man nicht trauen
kann?"
Meldet sich Peter: "Dem Klapperstorch, Herr Lehrer?"


Frau Schnabel liest ihrem Mann aus der Zeitung vor: "In der
Kueche passieren die meisten Unfaelle."
"Ich weiss", entgegnet ihr Mann, "ich muss sie ja alle essen!"


"Toll, du warst ja schon nach zehn Minuten am Telfon fertig!"
lobt der Mann seine Frau. "Wer war denn dran?"
"Falsch verbunden", erwidert die Gattin.


Vater: "Das muss doch wirklich nicht sein, dass unser Kleiner im
Fernseher die Galopprennen ansieht."
Mutter: "Wieso nicht, gleich kommt das Rennen fuer die Zweijaeh-

rigen."



"Seit drei Stunden sehen Sie mir nun schon beim Angeln zu.
Warum angeln Sie nicht selbst?"
"Ich und angeln? Dazu fehlt mir die Geduld!"


Ein Maler sitzt auf einer Nordseeduene und malt einen Sonnenun-
tergang.
Ein Ehepaar sieht ihm dabei zu. Schliesslich fluestert sie ihrem
Mann zu: "Siehst du, so muss man sich plagen, wenn man keinen
Fotoapparat hat..."


"Warum haben Sie denn den Hugo schon wieder eingesperrt?"
"Ach, der findet immer Sachen, die die anderen noch gar nicht
verloren haben!"



Mutter: "Na, Silvia, wie war es denn heute im Geigenunterricht?"
"Prima, ich mache grosse Fortschritte. Der Geigenlehrer hatte
heute zum erstenmal dicke Traenen in den Augen."



Sagt der Schotte McBride zu seinem Gast: "Ich heisse Vincent.
Aber sagen Sie ruhig Vin zu mir, da sparen Sie jedesmal einen
Cent."



Der Fahrlehrer stellt dem Kandidaten folgende Frage: "Sie sind
etwa 300 Meter gefahren, da bemerken Sie ploetzlich, dass Sie
keinen Zuendschluessel haben. Was machen Sie?"
Darauf der Fahrschueler: "Ja also - ich fahre erst mal rechts
ran und halte, steige aus und gebe demjenigen einen kraeftigen
Tritt, der mich die ganze Zeit geschoben hat."



Eine Frau kommt zum Direktor eines Gymnasiums und erkundigt
sich nach den Leistungen des Sekundaners Helmut Schneider.
"Helmut ist eine sehr fleissiger, aufmerksamer und intelli-
genter Junge", erklaert der Direktor. "Sind Sie seine Mutter?"
"Nein, der Schneider geht mit meiner Tochter. Ich wollte
eigentlich nur wissen, was so ein Sekundaner bei Ihnen ver-
dient?"



"Also, wenn das nicht gegen die verdammten Wanzen hilft, dann
hilft wirklich nicht mehr", sagte die Baeuerin, als der Hof
abbrannte.



Was haben Politiker und Astronauten gemeinsam?
Wenn sie unten sind und machen eine Fehler, dann kommen sie
nie nach oben. Sind sie aber einmal oben und machen einen
Fehler - dann kommen sie nie wieder runter!



Unsicher sagt der Patient zum Zahnarzt: "Stellen Sie sich vor,
ich habe 32 Zaehne!"
"Seien Sie froh. Das ist doch ein vorschriftsmaessiges Gebiss!"
erwidert der Dentist.
"Ja, aber... alle oben?"



Der Kapitaen hoert, wie ein Matrose zu einem anderen sagt, dass er den
Fussboden schrubben soll. Darauf bruellt der Kapitaen los: "Wir sind hier
auf einem Schiff, und hier heisst das nicht Fussboden sondern Deck, und
wenn ihr euch das nicht endlich mal merkt, dann werf' ich euch durch das
kleine, runde Fenster dahinten!"



Auf einer Galeere tritt der Chief-Drummer vor die Rudersklaven und
verkuendet:
"Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht fuer euch. Die gute
Nachricht: Es gibt heute Mittag die doppelte Ration. Die schlechte Nachricht:
Der Kapitaen will heute Nachmittag Wasserski laufen."



In der Grundschule fragt die Lehrerin die Kinder, was denn ihre Vaeter von
Beruf sind und was die den ganzen Tag so machen.
Klaus: Mein Vater ist Baecker und backt den ganzen Tag Brot.
Peter: Mein Vater ist Maurer und baut den ganzen Tag Haeuser.
Fritzchen: Mein Vater ist Volkswirt und spielt in einer Bar Klavier.
Die Lehrerin ist verwirrt und fragt sicherheitshalber nach: Was macht der?
Die Antwort ist die gleiche: Mein Vater ist Volkswirt und spielt in einer
Bar Klavier.
Am Ende der Stunde steht der Vater von Fritzchen vor der Schule um ihn
abzuholen. Die Lehrerin spricht ihn auf die Geschichte an und fragt ihn,
was er denn nun wirklich beruflich mache. "Na ja", sagt der
Vater, "ich bin schon Volkswirt, aber wie, bitte schoen, soll ich einem
achtjaehrigen Kind erklaeren, was ich den ganzen Tag mache?!..."


Warum hat der Missionar Krause eine Glatze?
Weil die Neger krauses Haar haben!



Der Englische Austauch-Schueler:
"Ist pruegeln und schlagen eigentlich dasselbe?"
"Ja, sicher!"
"Und warum lachen immer alle, wenn ich sage, es hat zwoelf gepruegelt?"



Ein Amerikaner kommt in eine Bank und erkundigt sich nach den Zinsen fuer
ein Darlehen von 25$ auf sechs Monate.
"1,50$", sagt ihm der Leiter der Kreditabteilung.
"Ausgezeichnet", sagt der Ami. "Ich nehme das Darlehen, aber ich lasse
ihnen als Sicherheit meinen neuen Wagen da, bis ich die 25$ zurueckgezahlt
habe."
Der Bankmann meint zwar, bei einem so kleinen Kredit sei keinerlei
Sicherheit erforderlich, aber der Ami besteht darauf. Am naechsten Tag
erzaehlt er einem Freund von seiner Transaktion.
"Die muessen dich fuer verrueckt halten", sagt der. "Wo hat es das je
gegeben, dass man fuer lumpige 25$ sechs Monate lang einen nagelneuen
Wagen bei der Bank stehen laesst?"
"Sollen die mich fuer verrueckt halten. Ich reise morgen fuer sechs Monate
nach Europa. Wo sonst kann ich meinen Wagen ein halbes Jahr lang fuer 1,50$
unterstellen?"



Mitternacht in einer kleinen Bar. Der Wirt steht mit ein paar Gaesten an der
Theke. Da geht die Tuer auf, ein Mann kommt rein und bestellt eine Flasche
Champagner. Als er diese bekommen hat, laesst er den Korken knallen
und ruft laut: "Prost Neujahr!!"
"Was soll denn der Quatsch?" weist ihn der Wirt zurecht, "wir haben
OSTERN!"
"Ostern?" stammelt der Mann, "oh je, das gibt Aerger. So lange war ich noch
nie Feiern!"



Der stolze Vater prahlt beim Kaffee, wie toll sein einjaehriger Sohn schon
sprechen kann. "Bubi, sag' mal Rhinozeros!"
Der Kleine kommt zum Tisch gekrabbelt, zieht sich an der Tischkante hoch,
schaut skeptisch in die Runde und fragt: "Zu wem?"



Ein Bayer will Schweine nach Oesterreich schmuggeln. Was macht er? Er nimmt die
Schweine, zieht ihnen eine Tracht an und setzt sie auf den Ruecksitz. Faehrt er
ueber die Grenze. Der Zoellner haelt den Wagen, guckt, runzelt die Stirn und
laesst den Bayern weiterfahren. Der verschwindet in der Kurve. Sagt der
Zoellner zu seinem Kollegen: Du guck mal, die beiden Bayern auf dem Ruecksitz
sahen aus wie Saeue...



In einer rumaenischen Volksschule fragt der Lehrer: "Was ist die
Sowjetunion fuer uns? Moritz!"
Moritz: "Die Sowjetunion ist unser Bruder!"
Lehrer: "Sollte man nicht besser sagen: Die Sowjetunion ist unser
grosser Freund?"
Moritz: "Nein, die Sowjetunion ist unser Bruder. Einen Freund
kann man sich aussuchen!"



"Also gut", meint der zukuenftige Schwiegervater zum kuenftigen
Schwiegersohn, "ich gebe dir meine Tochter. Aber ehrlich, bist
du auch in der Lage, eine Familie zu ernaehren?"
Fragt der Schwiegersohn bedrueckt: "Wie viele seid ihr denn?"



"Hermann", fluestert die Frau des Professors, "da ist ein Einbre-
cher in der Bibliothek!"
"Na und? Was liest er?"



Der Sonntagsgolfer hat das achtzehnte Loch gespielt; wirft seinen
Schlaeger auf den Golfwagen und geht ins Klubhaus zurueck. Als er
dort ankommt, steht ein Polizeiwagen am Eingang. Ein Polizist
stellt sich ihm in den Weg und erkundigt sich: "Haben Sie vor
einer halben Stunde am fuenfzehnten Loch gespielt?"
"Ja."
"Haben Sie einen Ball ueber die Baeume hinweg in suedliche Rich-
tung geschlagen?"
"Ja."
"Ihr Golfball flog bis zur Strasse, zerschmetterte die Windschutz-
scheibe eines Wagens, den eine Frau fuhr; sie rammte einen Feuer-
wehrwagen, der Feuerwehrwagen raste an einen Baum. Das Haus, das
geloescht werden sollte, brannte nieder. Was", fragt der Polizist
mit apokalyptischer Stimme, "haben Sie dazu zu sagen?"
Der Golfer oeffnet die Hand: "Kann ich bitte meinen Ball wieder haben?"



"Sind Sie noch verlobt?"
"Nein, schon seit Monaten nicht mehr."
"Das freut mich aber fuer Sie, Ihre Braut war ja ein widerlicher
Besen. Wie sind Sie die alte Gurke denn losgeworden?"
"Ich habe sie geheiratet."




Ein Russe, ein Franzose und ein Mantafahrer muessen fuer 15 Jahre ins
Gefaengnis. Am ersten Tag kommt eine Fee und sagt:
"Im Grunde seid ihr ja alle gute Maenner, und so habt Ihr einen Wunsch
von mir frei."
Sagt der Russe : "Also, dann haette ich gerne jeden Tag eine Flasche
Wodka."
Sagt der Franzose : "Ich haette gern jeden Tag eine Flasche Rotwein."
Sagt der Mantafahrer : "Ganz klar: Jeden Tag 'ne Schachtel Marlboro."
Nach 15 Jahren werden sie entlassen und unterhalten sich ueber ihre gemein-
same Gefangenschaft.
Sagt der Russe : "Also, jeden Tag 'ne Flasche Wodka, so konnte man
es eigentlich gut aushalten."
Sagt der Franzose : "Jeden Tag 'ne Flasche Rotwein war auch nicht
schlecht."
Sagt der Mantafahrer : "Ey, hasse ma Feuer?!?"



Ein Maurer steht am Geruest, als vom letzten Stock ein Ziegel abbroeckelt
und sein rechtes Ohr trifft. Das Ohr reisst ab und faellt nach unten.
Verzweifelt steigt der Maurer vom Geruest und sucht sein Ohr. Ploetzlich
taucht sein zu Hilfe geeilter Kollege mit dem Ohr auf, doch der Maurer ist
voellig verzweifelt:
"Des is net mei Ohr. Auf mein woar a Bleistift drauf!!!"

Im Kloster wird gebaut. In der Kueche bleibt jede Menge Suppe uebrig. Die
Oberin schickt die Kuechenschwester mit der Suppe zur Baustelle, um sie an
die Arbeiter zu verteilen.
Ueberlegt die Schwester: "Bevor ich den Arbeitern die Suppe gebe, moechte
ich doch wissen, wie es um ihren Glauben steht."
Als erstes trifft sie den Polier. Sie fragt ihn: "Kennen Sie den Pontius
Pilatus ?"
Der Polier schreit nach oben: "Kennt einer den Pontius Pilatus ?"
"Warum ?" toent es zurueck.
"Seine Alte ist da und bringt ihm das Essen !"



Erzaehlt ein Bauer seinem Freund: "Stell' dir vor, letztens bin ich mit
meinem Trecker in 'ne Radar-Falle gefahren!"
Meint der: "Und hat's geblitzt?" - "Nein, gescheppert."



Graf Bobby liest in der Zeitung, dass in Muenchen jede Stunde ein
Fussgaenger ueberfahren wird.
Erschuettert meint er: "Wie der das nur aushaelt!"



...und dann gibt es zwischen 2 und 5 Uhr Nachts noch den Weisst-Du-eigentlich-wie-spaet-es-ist-Du-hast-wohl-nen-Vogel-Tarif!...



Stell Dir vor, Du findest einen 100DM-Schein in Deiner Hosentasche.
Was wuerdest Du tun?
Ich wuerde mich fragen, wessen Hose ich anhabe.



Einer zum bierbaeuchigen Kollegen: "Nuetzt deine Abspeckgymnastik etwas ?
Kannst du schon deine Fussspitzen beruehren ?"
"Nein, beruehren leider noch nicht, aber ich fange immerhin an, sie zu
sehen."

---

"Meine Schwester hat in einem Kreisssaal entbunden, der wirklich auf dem
neuesten Stand der Technik ist", erzaehlte ein Mann seinem Freund. "Das Baby
kam schnurlos zur Welt."

---

Ein Optiker wies einen neuen Angestellten in die Geheimnisse der
Preisgestaltung in seinem Geschaeft ein.
"Wenn der Kunde beim Anpassen der Brille fragt, wieviel sie kostet, sagen
sie: '150 Mark.' Zuckt er nicht mit der Wimper, dann schieben sie noch
schnell nach: 'Das waere dann das Gestell, die Glaeser kosten 98 Mark.'
Zuckt er dann immer noch nicht mit der Wimper, ergaenzen sie: 'Pro Stueck.'"
---

Maiers Sohn kam hereingestuermt. "Papa, Papa !", rief er. "Ich habe eine
Rolle in unserer Schulauffuehrung gekriegt!"
Maier strahlt. "Prima, Junge ! Und was fuer eine ?"
"Ich spiele den Vater."
Maier ueberlegte. "Morgen gehtst du hin", trug er seinem Sohn auf, "und
sagst, dass du eine Rolle willst, in der du etwas zu sagen hast."

---

Nach einem froehlichen Zechgelage verabreden sich zwei Maenner, sich in zehn
Jahren im selben Lokal zur selben Zeit wiederzutreffen.
Zehn Jahre spaeter kommt der eine in die Kneipe, schaut sich um und entdeckt
tatsaechlich seinen Trinkkumpan auf einem Barhocker. Er schuettelt ihm die
Hand und ruft erfreut: "Als wir damals gegangen sind, haette ich nicht
geglaubt, dass du unsere Verabredung einhaeltst!"
Der andere hebt den Kopf, starrt ihn an, schwankt hin und her und
fragt: "Wer ist gegangen?"

---

Zwei Fischer mieten sich ein Boot, und einer fing einen grossen Fisch.
"Wir sollten die Stelle markieren", sagt er.
Der andere malt ein grosses schwarzes Kreuz auf den Boden des Bootes.
"Das bringt nichts", sagt der erste Mann. "Wenn wir wieder ausfahren, kriegen
wir vielleichtein anderes Boot."
---

Frage: Wie viele Wirtschaftswissenschaftler braucht man zum Auswechseln einer
Gluehbirne ?
Antwort: Wie viele brauchte man letztes Jahr um diese Zeit ?
---

Der Hotelbesitzer zum Feriengast: "Sie werden sich wie zu Hause fuehlen!"
"Schade, eigentlich wollte ich mich erholen!"
---

Edith schickte sich zu ihrem ersten Fallschirmabsprung an.
Der Ausbilder sagte zu ihr: "Zuerst ziehst du die grosse Leine. Wenn's nicht
funktioniert, ziehst du die kleine. Unten, wo du landest, wird ein roter
Kleintransporter auf dich warten."

Edith sprang. Sie zig die grosse Leine. Nichts passierte. Sie zog die kleine
Leine. Wieder nichts.
"Klasse", schimpft Edith, "wahrscheinlich ist das rote Auto auch nicht da."





Zwei Freunde treffen sich. Der erste hat einen wunderschoenen Schaeferhund
dabei. Fragt der zweite:"Wie biste denn an den gekommen?" Der erste:"Ich bin
einen Waldrand entlang gegangen, dann hats ploetzlich rausgebellt, dann hab ich
reingebellt und dann war der Hund da." Nach 1 Woche treffen sie sich wieder.
Dieses Mal hat der erste eine wunderschoene Schlange dabei. Fragt der zweite
wieder:"Wie biste den an die gekommen?" Darauf der erste:"Ich bin vor einem
Erdloch gestanden, als es ploetzlich rausgezischt hat. Dann hab ich wieder
reingezischt, dann hats wieder rausgezischt und dann war die Schlange da." Sagt
der zweite:"Das probier ich jetzt auch mal aus. Nach 1 Woche treffen sie sich
wieder. Der zweite ist ganz in Gips. Fragt der erste, was denn passiert sei.
Der zweite:"Ich bin vor einem Tunnel gestanden, da hats rausgepfiffen, dann hab
ich reingepfiffen, dann hats wieder rausgepfiffen, dann hab ich wieder
reingepfiffen und dann war der Zug da."





Zwei Vampire sitzen in der Gruft. Sacht der erste: "Du, ich hab sonn Duast,
ich geh jetzt und sauf mich zu !"
Nach 5 Minuten kommt er wieder, voellig blutverschmiert. Sacht der zweite:
"He, des ging aber schnell, wo warst Du denn ?"
Sacht der erste widder:
"Hey, Mann, siesht Du die Mauer da hinten ?"
"Ja, Mann, seh ich"
"Tja, ich hab se net geseh'n !"



Zwei Freunde im Kino.
"Sitzt Du auch gut?"
"Ja."
"Und die Sicht ist auch in Ordnung?"
"Alles OK."
"Dein Sessel ist auch bequem?"
"Sehr."
"Wollen wir tauschen?"




Lehmanns haben jahrelang gespart und gespart und jetzt endlich ihr erstes
Auto anschaffen koennen. Der funkelnagelneue Wagen steht noch keine drei
Stunden in der Garage, da hoert man Frau Lehmann ihrem Mann zurufen: "Oskar!
Bitte sei so lieb und fahr' die Kinder hinter's Haus zum Sandhaufen!"


Petermann stuckert mit der Uralt-Rostlaube bei Rot ueber die Kreuzung.
Ein Polizist bruellt: "Halt, fuenfzig Mark!"
"Gebongt", willigt Petermann ein. "Das Auto gehoert Ihnen!"



"Ich habe Ihre Tochter schon lange nicht mehr gesehen, Frau Puvogel, was ist
denn aus ihrem Bandwurm geworden?"
"Zwillinge, Herr Doktor."



"Ich sage dir, der Abend bei Neumanns war ganz reizend.
Wir haben viereinhalb Stunden lang Bartok und Liszt gespielt."
"Und wer hat gewonnen?"


In der Oper wird Benno von der Platzanweiserin gefragt: "Textbuch
gefaellig?"
"Nein, danke", bedauert Benno. "Ich singe nicht mit."


Zwei Bergsteiger auf dem Weg nach oben.
Jaeh rutscht der eine aus, stuerzt kopfueber in eine Gletscherspalte.
"Hast du dir wehgetan, Kurt?" ruft ihm sein Freund nach.
"Neeein!"

"Wieso nicht?"
"Ich falle noch."


Ein Bergsteiger ist in die Gletscherspalte gestuerzt.
"Hier Bergwacht und Rotes Kreuz!" melden sich die Retter zur Stelle.
Stimme von unten: "Tut mir leid, ich gebe nichts."



Seit Fraeulein Brunhilde Politologin geworden ist, glaenzen ihre Moebel immer
so toll.


Der eheliche Kommentar nach der Party auf dem Heimweg:
"Du hast mal wieder ein Blech geredet. Ich kann nur hoffen, niemand hat
mitgekriegt, dass du nicht betrunken warst."


Der Sommerfrischler nahm das erste Fruehstueck in der Pension ein.
Die Pensionsmutter setzt ihm zum Kaffee ein winziges Kleckschen Honig vor.
"Ach, sieh da", wendet er sich an die Dame, "eine Biene halten Sie sich
also auch?"



Eine Dame zum blinden Bettler an der Ecke:
"Hier, guter Mann, sind fuenfzig Pfennig."
"Moment mal - das sind nur zehn Pfennig."
"Ja hallo, koennen Sie denn sehen...?"
"Entschuldigen Sie - ich stehe hier nur als Vertreter.

Der Blinde ist ins Kino gegangen."



Klein-Erna sitzt mit ihrem neuen Freund auf einer Bank.
"Du, Kurt - willst ma' sehen, wo ich am Blinddarm operiert wurde?"
"Au ja, zeig' mir's mal!"
"Guck! Da drueben, wo die vielen Lichter brennen - da war's!"


Manni holt Oma zuhause ab.
Als sie vor dem Auto stehen bittet Oma:
"Manni, stellst Du mir bitte den Sitz vor?"
Manni:"Klar Oma: Sitz, das ist Oma; Oma, das ist Sitz!"


*

Der Polizist haelt einen nackten Mann im Park an. "Aber die
Figuren auf den Sockeln sind auch nackt", wehrt sich dieser,
Darauf der Polizist:"Ja, aber die sind aus Sandstein." - "Na und?
Ich bin aus Traunstein!"



Einer ist Vater geworden und fragt, was es ist.
Es sind Zwillinge.
Fragt er:"Eineiige ?"
"Nein, Jungs..."



"Du, Papa?"
"Jo Jo."
"Kaufst Du mir ein JoJo?"
"Jo Jo."


Auf dem Standesamt.
"Koennten Sie mal einen Moment ihren Walkmann abnehmen?" tippt der
Standesbeamte den Braeutigam an.
"Ich muss Sie etwas wichtiges fragen!"



An der bayrisch-oesterreichischen Grenze spielte sich folgendes ab:
2 Maenner vom bayrischen Grenzschutz finden auf ihrer Seite ein totes
Pferd und ueberlegen, was sie mit dem toten Tier machen sollen. Da hat
einer der beiden einen Einfall:
-Komm, wir legen das Vieh einfach rueber zu den Oestereichern !
Gesagt - Getan ...
Nach 2 Stunden findet ein oesterreichischer Grenzsoldate das tote Pferd
und meint: "Du Hans, schau doch mal, das tote Pferd ist wieder da !"


Ein Oesterreicher sitzt vorm Aquarium, faehrt mit dem Finger auf der Scheibe
herum und die Fische folgen dem Finger.
Kommt ein Deutscher, wundert sich und fragt wie das geht.
Der Oesterreicher erklaert ihm, dass sich das duemmere Wesen dem
intelligenteren unterordnet.
Der Deutsche will es auch probieren, nach 5 Minuten sitzt er vorm Aquarium und
macht: "Blubb... blubb... blubb..."


Ein Oesterreicher faehrt mit dem Auto durch Deutschland, unterwegs fragt er
einen Einheimischen "Weisst was des is? Es hot 4 Fiass und is saudeppat." Der
Einheimische: "Noe, wat'n dat?" Der Oesterreicher:" Des bist Du und dei'
Bruder"

Dann faehrt er davon, der Deutsche denkt sich, was der kann kann er auch und
faehrt nach Oesterreich.
Er fragt einen Einheimischen: "Wat is det? Is saudoof und hat 4 Fuesse?" Der
Oeschi hat keine Ahnung.
Der Deutsche freut sich: "Na issoch klaar, det bin ick und mein Bruder!"



Geht ein Einarmiger in einen Second-Hand-Laden ......


"Es ist schlimm um die heutioge Jugend bestellt. Keiner steht auf und
macht den aelteren Leuten Platz!", beschwert sich ein Herr in mittleren
Jahren im Omnibus.
"Aber Sie haben doch einen Platz", wendet ein anderer Fahrgast ein.
"Ich schon, aber meine Mutter steht seit zwanzig Minuten!"




"Papa", erkundigt sich Fritzchen, "es stimmt doch, dass
Edison den ersten Sprechapparat erfunden hat?"

"Nee", seufzt der Vater mit einem Seitenblick auf seine
gestrenge Ehehaelfte. "Den ersten hat der liebe Gott
erfunden, aber der von Edison ist der erste, den man
abstellen kann."




Auf dem Weg nach unten unterhalten sich zwei Falschirmspringer:
"Ich finde es wahnsinnig, da von hier alle Menschen aussehen wie Ameisen",
ruft der eine.
"Mensch, zieh' die Leine", brünllt der andere zurück, " das SIND Ameisen!"


Was sagt ein arbeitsloser Sozialpaedagoge zu einem
Sozialpaedagogen mit Arbeit?

Einmal Pommes mit Curry-Wurst, bitte.


"Mein Vater ist Bankier, der braucht nur zu telefonieren,
und schon hat er 1000 Mark am Tag!" - "Meiner ist
Rechtsanwalt, der quatscht den ganzen Tag rum, hat 2000
Mark" - "Und meiner ist Pfarrer, der redet die Woche nur 20
Minuten, und dann muessen ihm vier Leute beim Geldeinsammeln
helfen!"




Anregungen, Fragen, Meinungen, Kritik u.s.w. am besten per
e-mail an:Hartmut @Kleinherbers.com
Wir beantworten (fast) jedes Schreiben (fast) sofort.


© 1998-2011 by H.Kleinherbers





christliche Seiten etwas zum lachen nützliche Links Links für Schule Homepage