Noch nicht sortierte Witze 11


Deutsch-Hausaufgabe:
Gibt es Unterschiede zwischen Mädchen und Jungs?


Mädchen sind keine Indianer. Indianer kennen nämlich keinen Schmerz und dürfen deshalb nicht weinen. Mädchen weinen aber oft gerne. Jungs weinen eigentlich nie und wenn, dann zeigen sie es keinem, weil es peinlich ist.
Überhaupt haben die Mädchen mehr Gefühl als die Jungen und mehr Haare, die sie lang wachsen lassen. Jungs sind praktischer. Kurze Haare machen wenig Arbeit. Meine große Schwester steht jeden Morgen eine Stunde vor dem Spiegel, ich gar nicht. Da verändert sich ja doch nichts.
Bei ihr eigentlich auch nicht - aber sie macht das trotzdem. Mädchen können halt nicht logisch denken.

Jungs wachsen später Haare im Gesicht und auf der Brust. Mädchen wachsen Brüste. Deshalb haben sie auch im Sommer immer obenrum was an... Unfair finde ich, daß Frauen nicht arbeiten brauchen. Die sitzen nur in der Wohnung und kümmern sich um die Kinder. Wenn der Mann dann nach Hause kommt, fangen sie Streit an. Deshalb kommen manche Männer auch nicht mehr nach Hause. Jungs müssen die Mädchen beschützen, weil sie stärker sind. Jedes Mädchen braucht einen Jungen.

Männer helfen gerne. Deshalb tun sie sich hinterher mit einer Frau zusammen und beschützen sie. Das nennt man "Miteinander-Gehen". Manche Männer machen das auch mit mehreren Frauen. Die sind dann besonders stark. Jungs sind einfach besser als Mädchen. Wenn der Klapperstorch zu Männern kommen würde, dann könnten wir die Frauen abschaffen.

Carsten Becker (3b)

Lieber Carsten, bitte sage Deinen Eltern, daß sie mal zu mir in die Sprechstunde kommen sollten. Frau Meier


Dummheit

Falls es noch mehr Beweise braucht, dass die menschliche Rasse durch ihre Dummheit zum Scheitern verurteilt ist - hier einige echte Packungsaufschriften von verschiedenen Konsumartikeln.

Auf einem Fön von Sears: "Nicht während des Schlafes benutzen." (Mist, das ist die einzige Gelegenheit, wo ich Zeit hätte, mir die Haare zu machen)

Auf einer Tüte Fritos (Chips): "Sie könnten schon gewonnen haben! Kein Kauf nötig! Details innenliegend." (Anscheinend das Spezialangebot für Ladendiebe)

Auf einem Stück Seife der Firma Dial: "Anleitung: Wie normale Seife benutzen." (Und wie geht das...?)

Auf Tiefkühlkost von Swansons: "Serviervorschlag: Auftauen." (Aber das ist *nur* ein Vorschlag)

Auf Tiramisù von Tesco's (auf der Unterseite aufgedruckt): "Nicht umdrehen." (Hoppla, schon zu spät!)

Auf einem Bread-Pudding von Marks & Spencer: "Das Produkt ist nach dem Kochen heiss." (Genauso sicher wie auf den Tag der Abend folgt)

Auf der Verpackung eines Rowenta-Bügeleisens: "Die Kleidung nicht während des Tragens bügeln." (Aber das hätte doch noch mehr Zeit gespart?)

Auf Boot's Hustenmedizin für Kinder: "Nach der Einnahme dieser Medizin nicht Auto fahren oder Maschinen bedienen." (Wir könnten viel für die Vermeidung von Arbeitsunfällen tun, wenn wir nur diese erkälteten fünfjährigen Kinder von den Gabelstaplern wegbrächten)

Auf Nytol Schlafmittel: "Achtung: Kann Müdigkeit verursachen." (So ein Mist...)

Auf den meisten Weihnachtslichterketten: "Für innen und aussen." (Und wo nicht?)

Auf einer japanischen Küchenmaschine: "Nicht für die anderen Benutzungen zu benutzen."
(Zugegebenermassen: Jetzt sind wir neugierig.)

Auf Nüssen von Sainsbury's: "Achtung: enthält Nüsse."

(Blitznachricht!)

Auf einer Packung Nüsse von American Airlines: "Anleitung: Packung öffnen, Nüsse essen." (Schritt 3: Mit Delta fliegen.)

Auf einem Superman-Kostüm für Kinder: "Das Tragen dieses Kleidungsstücks ermöglicht es nicht, zu fliegen." (Hätte ich das doch nur vor dem 30-Stockwerke-Sturz meines Sohnes gelesen...)

-- Stephan Krieger
Wahlk(r)ampf in Deutschland:
http://stephan@smsgratisflirt.de/
webmaster@smsgratisflirt.de



Nur in Amerika...

ist eine Pizza schneller bei dir daheim als der Krankenwagen.

gibt es Behindertenparkplätze vor der Eislaufhalle.

müssen die Kranken in den Drogerien ganz nach hinten zu den Medikamenten laufen, während es Zigaretten gleich am Eingang gibt.

bestellen die Leute einen doppelten Cheeseburger, grosse Pommes sowie eine Cola Light.

lassen die Banken die Eingangstüren weit geöffnet, ketten jedoch Kugelschreiber am Tisch fest.

stellt man das teure Auto in die Einfahrt und lagert seinen wertlosen Plunder in der Garage.

benutzt man den Anrufbeantworter um vorher zu hören, wer dran ist und parkt dann den Anruf, so dass man keinen Anruf von Leuten verpasst, mit denen man eigentlich anfangs gar nicht sprechen wollte.

kauft man Hotdogs (die Würstchen, Anm. d. Red.) in Zehner- und die zugehörigen Brötchen in Achterpäckchen.

benutzt man das Wort Politik ("politics") im eigentlichen Sinne - "Poli" heisst auf Lateinisch "viele" und "tics" bedeutet "Blutsauger".

gibt es "drive-through" Geldautomaten mit Blindenschrift.


Fremdsprachen ganz einfach

Ahallabadohnedach - Freibad (arab.)
Machamalahalabad - (Schwimmbad-Bauer)

Allemalachen - Fotograf beim Gruppenbild (arab.)
Arabella - Schoner Papagei
Bagdad - Befehl eines Bäckers an den Lehrling (arab.)
Ballerina - Revolverbraut
Belgrad - Lärmskala fur Hunde
Bhagwan - Arbeitswut eines Konditors
Bibel - Nagetier (chines.)
Bravda - Gehorsamsbefehl an Hunde (russ.)
Budapest - Ungelüftete Stube
Espresso - Arbeitsbereich der Mafia (ital.)

und da gibts dann noch..


Fidel Castro - Geigenkasten (kubanisch)
Garibaldi - Schnellkochtopf (ital.)
Gebet - Aufforderung zum Schlafengehen
Mannwadamahaada - "Glatze" (arab.)
Heidi - GruB von Prinz Charles an seine Frau
Helsinki - Die Sonne ist weg!!! (fin.)
Istanbul - Steht da ein Polizist (turk.)
Kanada - Niemand zu Hause (bayrisch)
Knochenmark - Wahrung fur Hundesteuer (BRD)
Leberknodel - Krankhaftes Organ
Literatur - Bierabfüllmaschine
Machmahall - Tontechniker (arab.)
Mormonen - Wirkstoffe im Blut
Moskau - Ökokaugummi
Mubarak - Kuhstall (arab.)
Nottingham - Kein Schinken mehr vorhanden (engl.)
Patronat - Munitionsmagazin
Pizza - Ital. Stadt (schiefer Turm)
Platitude - Disc-Jockey (weibl.)
Pomade - Darmschmarotzer
Pullman - Polizist (engl.)
Rotterdam - Verdammter Linker (holland.)
Scharlach - Bitte des Komikers an Publikum
Schnitzel - Holzarbeiter (japan.)
Spektakel - Dicker Hund
Taktik - Defekter Wecker
Tangente - Veralgter Wasservogel
Transistor - Langsame Nonne (engl.)
Vollzugsanstalt - Heim mit undichten Fenstern
Washington - Musizieren bei Korperpflege





Anregungen, Fragen, Meinungen, Kritik u.s.w. am besten per
e-mail an:Hartmut @Kleinherbers.com
Wir beantworten (fast) jedes Schreiben (fast) sofort.


© 2004 - 2005 by H.Kleinherbers





christliche Seiten etwas zum lachen nützliche Links Links für Schule Homepage